Forum Eintracht Frankfurt Fan-Club Bockenheim 1977
#1

Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 15.09.2008 10:09
von Mr.Jacky • 403 Beiträge

Guten Morgen Gemeinde

Wie ich eben im Forum gelesen habe,ist Andi "Pferd" Hornung von seinem Posten als Fanbeauftragter zurück getreten!!

Ich finde es persöhnlich sehr schade,und ich spreche wohl auch im Namen des Vorstandes und der Mitglieder des EFC Bockenheims.
Er war für die Fanclubs und seine Mitglieder immer da wenn mann ihn gebraucht hat.

http://www.eintracht.de/meine_eintracht/forum/9/11150944/

Ich wünsche ihm weiterhin alles Gute.

Im Namen des Vorstandes
EFC Bockenheim 1977 :fahne-04:

nach oben springen

#2

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 15.09.2008 11:28
von Possmann • Besucher | 423 Beiträge

schön und gut...nur was verändert sich jetzt ?? wie wirkt sich der "rücktritt" auf unseren efc aus ?? was haben wir damit zu tun ?? steigen nun wieder mal die preise der eintracht ?? fragen über fragen....hoffe mal auf eure stellungnahme...und eine diskusion über das thema konnte ich im eintracht-forum nicht erkennen, nur ein eindeutiges bedauern, also klärt mal die unwissenden auf !!!!!!!
:ebbel:

nach oben springen

#3

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 15.09.2008 12:36
von Petra • 456 Beiträge

Quatsch, natürlich hat der Rücktritt nichts damit zu schaffen, das Preise
o.ä. steigen. Jedoch hat er seit Jahrzehnten immer wieder versucht im
Sinne der Fans und das ausschließlich zu agieren. Wer Ihn kennt, weiß
das er seine gesamte Zeit für die Eintracht investiert. z.B. auch der Bezug von vergünstigten DK´s war damals ein Punkt wo auch er einen großen Beitrag im Sinne der EFC leistete. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch
keine Nachteile. Aber der Rücktritt macht deutlich das unter den Fanbeauftragten einiges im Argen liegt.
Da war der Beitrag im Forum schon sehr richtig, wo geschildert wurde
das z.B. Pferd immer "ehrenamtlich" tätig war und nicht wie die jetzige Mannschaft als Angestellte der Eintracht Frankfurt e.V., denn so wird es sein und noch mehr kommen: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing.
Könnte mir vorstellen das Dinge wie z.B. diese unsägliche Fanclubkarte
nun gar nicht mehr versucht wird einzustampfen, sondern nun wird den EFC seitens der Fanbeauftragten lediglich die Notwendigkeit geschildert.
Oder, solche seltsamen Ideen, EFC´s zu durchleuchten und wenn diese nicht genügend Aktivitäten aufzeigen, diese zu streichen. All so seltsame Dinge. Stelle mir das künftig so vor, das Sie nicht für die Fans sprechen, sondern für die Eintracht zu den Fans. Also das Sprachrohr ändert die Richtung.

nach oben springen

#4

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 15.09.2008 20:15
von Possmann • Besucher | 423 Beiträge

ja mag ja sein petra, aber das beschreibt und beantwortet nicht meine frage "was ändert sich????" glaubst du das sich ein "fan" daran stören würde wenn a. die preise steigen..b. mehr kontrollen gemacht werden würden..c. diese uminöse karte eingeführt werden würde..d. selbst wenn diese 5-10€ kosten würde---nein, es würde sich nichts ändern...vieleicht würde man darüber reden, mehr aber nicht...wie ich schon erwähnte wäre nur was mit solidarität möglich, alles andere ist totes geschwätz, viel wind um nix...gut, jetzt hat ein rächer und retter der eintracht fans die segel gerrissen und alle anderen funktionäre sind vieleicht "bezahlte" fansprecher.....meine frage ist denoch immer noch offen,--- was ändert sich????---- eine homage jetzt auf das "Pferd" zu halten ist bestimmt lobenswert aber alles andere ist doch für die füsse
:ebbel:

nach oben springen

#5

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 15.09.2008 21:04
von juschoo • 812 Beiträge

Lieber Jürgen,

im Moment wird sich wahrscheinlich nicht viel ändern, da Pferd in den letzen 2 Jahren sowiso als das 5 Rad am Wagen von der Fussball AG angesehen worden ist.
Vieles ist in den letzen 2 Jahren über Pferd seinen Kopf von den BEZAHLTEN "sogennanten" Fanbetreuern etschieden worden,ich Persönlich finde es sehr schade das Pferd den aussichtslosen kampf aufgegeben hat , kann Ihn aber auch vollkommen verstehen den einer gegen 3 hat natürlich keine chance.

Zu den änderungen :

in den nächsten 2 bis 4 Jahren wird sich vieles ändern da es bei den Fanbetreuern keinen mehr gibt der den EV treu ist ,sonndern nur noch angestellte der Fussball AG ... ALSO WERDEN IN ZUKUFT NICHT MEHR DIE INTERESSEN DER FANSZENE VERTRETTEN SONDERN DIE VON HERRN BRUCHHAGEN ,PÖKEL und CO ...

ICH SEHE SCHWARZ FÜR DIE ZUKUNFT !

Und diese D...E S.U von KÖHLER hat es wirklich geschaft.

Sorry wegen meiner ausdrucksweise aber ich KOTZ grad.
:aua:

nach oben springen

#6

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 16.09.2008 07:56
von Ekkehard • 187 Beiträge

Zitat von juschoo

Und diese D...E S.U von KÖHLER hat es wirklich geschaft.

Sorry wegen meiner ausdrucksweise aber ich KOTZ grad.
:aua:



Moin Jugo,

sorry, ich kenne nicht alle Internas der Fanbetreuung.
Um ggf. mitzuko...: Wer ist KÖHLER????? (Horst Köhler oder Benjamin Köhler wird ja wohl nicht gemeint sein...)

nach oben springen

#7

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 16.09.2008 08:49
von Possmann • Besucher | 423 Beiträge

Hier Ekkehard, natürlich ist der " Benjamin Köhler " gemeint, ich bekomm auch immer so`n b-reiz wenn ich die kapp schon auflaufen sehe...du bist wohl gut truff heut...
:ebbel:


hi jugo, interessant was du schreibst, werd mich jetzt mal schlau machen und in mich in die abgründe unseres tollen vereins beamen
ruf dich morgen nochmal an..weche de hp
jürgen

nach oben springen

#8

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 16.09.2008 10:23
von Nordweststadtadler • 588 Beiträge

Also, es ist weder der Horst Köhler noch der Benjamin Köhler gemeint. Sondern unser "allseits" beliebter Fanbeauftragter Rudi Köhler . Ansonsten hat Jugo schon alles auf den Punkt gebracht. Das schlimme an der Sache ist, dass diese "sogenannte Fanbetreuung" nur noch aus AG-Leuten besteht. Und Ihr glaubt doch nicht das sich diese Leute für uns einsetzen werden und sich gegen Ihren Arbeitgeber stellen (Welcher Hund beist schon die Hand ab die Ihn ernährt). Wie hoch professionell diese Leute arbeiten zeigte sich beim letzten Auswärtsspiel in Golfsburg. Rudi Köhler war in WOB nicht vor Ort. Warum auch, ist ja nur seine Aufgabe für die er bezahlt wird. Er zog es lieber vor in Hanau ein Konzert der Rottgau Monotones zu besuchen. Bilder liegen vor. Unglaublich. Ich denke es wird sich in den nächsten Jahren einiges zum schlechteren ändern. Leider. Wehret den Anfängen!!!

Gruß
Thorsten

nach oben springen

#9

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 16.09.2008 23:14
von Possmann • Besucher | 423 Beiträge

tja, so isses eben mit den köhlers hier in unserem tollen verein, kannste sowieso vergessen....hier mal ein anderes kleines beispiel..wie ja alle wissen bin ich mitglied bei den bayern,...ja ja, lasst die blöden sprüche, jeder weis warum, wer nicht hat sowieso keinen dunst....ich bekomme jedes jahr zu meinem geburtstag und weihnachten ostern usw immer eine nette mail und ein geschenk, nichts riesiges, aber mal ein ball oder einen schal,ein wimpel usw, hier mal ein auszug "
Lieber Jürgen,
der FC Bayern wünscht Dir als Mitglied alles Gute zum Geburtstag. Wir würden uns freuen, wenn Du uns auch in Deiner ganz persönlichen nächsten Saison bei bester Gesundheit die Treue halten wirst und viel Spaß an Deinem Lieblingsklub hast. Ein kleines Geschenk ist wie immer auf dem Weg zu Dir!!
Herzlichst,
Dein FC Bayern München
Uli Hoeneß"

jeder dem mich kennt weis das ich darauf scheisse, aber schon die geste ist doch was tolles, ich bin jetzt schon 23 jahre mitglied bei eintracht frankfurt, den das ist mein verein, sowas wie bei den bayern hab ich hier zb noch nie erlebt, kein geburtstagsgruß nichts zu weihnachten, selbst ne kleine mail ist der eintracht zu viel.... um karten muss sich mein fanclub bemühen oder ich selbst, bei den bayern ist da alles besser organisiert, zum saisonauftakt bekomme ich eine liste von kartenwünschen die ich einfach ankreutzen muss, das wars dann alles andere kommt darauf von selbst, das nenne ich organisation, vieleicht ist das jatzt auch der anfang einer neuen ära, vieleicht sollten wir nicht alles so negativ sehen, der rücktritt vom "pferd" usw kann es nicht sein das sich der verein jetzt in einer phase der selbstfindung findet, alle reden davon das alles schlechter wird...was soll den schlechter werden, müssen wir jetzt unsere d-karten persönlich bei der eintracht abholen, natürlich im anzug, müssen wir "freiwillig "alles unterschreiben das wir jetzt nicht mehr rumbrüllen sonder nur noch den spielern ablaus spenden, selbst bei einer 8:o niederlage....müssen wir unseren trainer, den tollen nur noch mit lob überschütten, selbst wenn wir, wie in diesem jahr ,auf platz 18 stehen, wiedermal fragen über fragen, denke wir sollten alles abwarten, meiner meinung kann es bei der eintracht NICHT schlimmer werden, ein verein der nicht an seine fans denkt...tja der wird auf dauer nur die dummen behalten, so wie ich, seit 23 jahren.... das sagt wohl alles
:ebbel:

nach oben springen

#10

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 17.09.2008 03:17
von Der Henker (gelöscht)
avatar

Lieber Jürgen,

da Du nicht gerade als Experte der Fanszenen giltst (kein Vorwurf sondern eine wertungsfreie Einschätzung - schließlich muß man das ja auch nicht sein) möchte ich Dir zur Thematik unfähige Fanbeauftragte ein kleiners Schmankerl aus München näherbringen.

Bis vor kurzem war als Fanbeauftragter der Ex-Bayerntorwart Aumann tätig. Von den etablierten Bayernfans von Anfang an mit Skepsis betrachtetr weil das kein Mensch aus der Fanszene war sondern ein von obenherab eingesetzter Ex.Profi war, den es wohl zu versorgen galt. (Ähnliches gibt es übrigens bei Stuttgart mit Peter Reichert, Dortmund mit Aki Schmidt und früher Lothar Emmerich sowie bei Wolfsburg (den Namen weiß ich gerade nicht) auch)

Was dann aber so alles bei den Bayern geschah und was dem Ganzen die Krone aufsetzte siehst Du am besten hier:

http://www.king-chimera.de/aumann/index.php?page=letter

Was hat das jetzt mit uns zu tun? Eine Menge. Zwar gab es auch bei uns mal einen gewissen Zampach, der für kurze Zeit als Fanbeauftragter tätig gewesen ist. Ansonsten aber stammen alle damit befassten Leute aus der frankfurter Fanszene, die durch ihre diversen Aktionen aus den 70ern, 80ernh und 90ern lange vor den Ultras bundesweit bekannt war. Übrigens war unser Fanclaub da stets mit dabei und die Sache, daß es ermäßigte Karten für Fanclubs gibt haben wir bzw. meine Wenigkeit mit dem damaligen Eintracht Management Anfang der 90er vereinbart.

Nun aber wird von der AG festgelegt, wer (gegen Bezahlung=) die AG-Interessen nach unteen durchsetzen soll - und das eben ohne jegliche Legitimierung der Fanszene. Und wenn dann nur noch Speichellecker übrig bleiben die alles von oben unkritisch abnicken dann haben wir bald Zustände wie bei den "Kunden" (siehe den besagten offenen Brief + die ganzen anderen Dinge auf der HP).

Natürlich kann man damit argumentieren, daß über kurz oder lang auch irgendwelche riussischen oder arabischen Clubbesitzer durch ihre Eintrittspreispolitik ndafür sorgen, daß ein Austausch des Publikums um ca. 80% stattfinden wird. Raus mit den kritischen und kommerzaversen Fans - hinein mit den ganzen Eventidioten und Jubelpersern (als Quasi Alt 68er wirst Du diesen Begriff in andrem Zusammenhang kennen *g*, den seitenhien konnte ich mir jetzt nicht verkneifen.).

So wie es bei der Welt- und Europameisterschaft bereits vorexerziert. Da kann das Spiel noch so saumäßig sein, man macht die Welle. feiert sich selbst und gibt ein Heifdengeld für irgendwelche sinnlosen Fußballsouvenirs aus.

Vielleicht bist Du ja dann der Einzige von uns, der dann immer noch ins Stadion geht. Der Begriff "Fan sein" bedeutet eben in letzter Konsequenz beispielsweise für uns zwei etwas völlig anderes.

nach oben springen

#11

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 17.09.2008 07:37
von Klaus • 1.045 Beiträge

ich war vorgestern auch da .
drei dinge die aufvielen.
ina die glaube ich für das fänsprecher gremium steht ?? , sowie ihr umfeld machte einen schlimmen eindruck.
aussagen wie wir haben sowieso keine chance war mega erschreckent.
wiederum sehr beindruckend war die anzahl der leute,efc,dessen kampfbereitschaft.
und das die ev so hinter den denkenten fans steht war für mich auch eine überraschung,sehr positiv zu betrachten .
wie an diesen abend auch unmisveständlich gesagt wurde ist wie thommy schon sagte,die fan betreuer sind überwiegend befehlsemfänger ihre arbeitgeber.
diese aussage stamt aus dem vorstand (AG).
mein persöhnlicher eindruck ist das die karte kommt,allerdings ohne der einschränkenden kartenweitergabe.

nach oben springen

#12

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 17.09.2008 07:42
von Klaus • 1.045 Beiträge

zum thema daten sei noch gesagt das herr fischer gesagt hatt das es schon viele lukrative angebote gab diese zu verkaufen .die aber immer für unverkäuflich galten u. gelten.
die aussage war so ernergich das das thema an diesen abend überhaupt kein thema mehr war.

nach oben springen

#13

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 17.09.2008 09:00
von Possmann • Besucher | 423 Beiträge

interessant was du da schreibst henker, stimmt, ich bin kein Experte der Fanszenen , ich wollte auch nie so nahe am puls liegen, hab mir auch noch nie gedanken darüber gemacht, ich sehe es so wie jedes wirtschaftsunternehmen, ich bekomme eine dienstleistung geboten, dafür muss ich bezahlen, wie und ob das unternehmen mit mir als individuum umgeht, (fan oder kunde) ersehe ich aus der leistung die ich für mein geld bekomme und das reicht mir persönlich eben. im grunde ist es mir wirklich egal wer oder was ein fanbeauftragter macht-tut-oder ist und/oder er sich doch besser als kundenbeauftragter (besser projektkoordinator, macht doch mehr her ;-))!!) durch die stadien zwängt!! ich habe mich auch nie um was gekümmert, wie schon erwähnt bekomme ich eine leistung nur wenn ich bezahle, mir ist und war es auch egal ob die d-karte 300 oder 500 kostet, mein interssse in einen fan-club einzuteten galt nicht der möglichkeit die d-karte billiger zu erwerben sondern nur um gleichgesinnte zu treffen...ich denke da steh ich bestimmt nicht solo da...in den letzten tagen hab ich nun öffter das eine oder andere gelesen, standpunkte versucht zu verstehen und vieles mehr, alles zu diesem thema und ich bin FÜR MICH auf dem bessten weg mir meine gedanken zu machen und muss dir in einem wieder mal recht geben...dein letzten satz in deinem statement trifft wirklich auf uns beide zu........in diesem sinne, schönen tag an alle
:ebbel:

nach oben springen

#14

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 19.09.2008 10:20
von Ekkehard • 187 Beiträge

Gemäß Zeitungsinfo -wahrscheinlich keine große Neuigkeit für Euch...- ist A. Hornung- genannt "Pferd"- wegen Überlastung mit seinem Hauptjob im EIntracht Job zurückgetreten. Ob da noch andere Gründe eine Rolle spielen (siehe Jugos Andeutungen) weiß ich nicht, bin da zu wenig in den Internas drin.

nach oben springen

#15

RE: Rücktritt von Andreas "Pferd" Hornung

in Gruft 19.09.2008 12:24
von Der Henker (gelöscht)
avatar

Die Zeitungsmeldung basiert auf einer offiziellen Pressemitteilung der Eintracht. Da soll Friede Freude Eierkuchen nach außen vorgegaukelt werden.

Die Frankfurter Rundschau hat dazu heute etwas geschrieben (ist im Online-Portal der FR nachzulesen)

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BobbySic
Forum Statistiken
Das Forum hat 825 Themen und 7988 Beiträge.



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de