Forum Eintracht Frankfurt Fan-Club Bockenheim 1977
#1

Ehrmanntraut, Brinkmann & Zampach am 17.04. im SGE-Museu

in Gruft 04.04.2008 15:56
von Der Henker (gelöscht)
avatar

Ein Pflichttermin - geht rechtzeitig hin, es gibt nicht so fürchterlich viele Sitzplätze:

Das Eintracht Frankfurt Museum und die Fan- und Förderabteilung präsentieren "Tradition zum Anfassen"

Frankfurt’s coming home – Zweitligameister 1998

Im Dezember 1996, in ihrer ersten Zweitligasaison, war die Eintracht so tief gesunken wie nie zuvor: Eine blamable 2:3-Heimniederlage am 17. Spieltag gegen den VfL Oldenburg - es war die fünfte Niederlage in Folge - bedeutete einen Abstiegsplatz zur Winterpause und das Aus für Trainer Dragoslav Stepanovic.

Als die Eintracht mit Horst Ehrmantraut seinen Nachfolger präsentierte, hielt sich die Begeisterung in Grenzen. Zwar hatte Ehrmantraut als Spieler mit der Eintracht 1980 den UEFA-Pokal gewonnen. Doch sein Name stand nicht für den Glanz der Vergangenheit, sondern für die raue Wirklichkeit der Gegenwart:
Ehrmantraut hatte zuvor fünf Jahre lang den SV Meppen trainiert, und Meppen galt im sich immer noch erstklassig wähnenden Eintrachtumfeld als Synonym der ungeliebten, tristen und grauen 2. Liga.

Doch Ehrmantraut sollte die Skeptiker bald überzeugen und schaffte die Wende: Der erfolgreichen Rückrunde 1997 folgte ein Triumphzug durch die Saison 1997/98 - und eine neue Euphorie um Eintracht Frankfurt:

Die Zuschauer kehrten in großer Zahl ins Stadion zurück, auf der Gegentribüne entwickelte sich eine neue Fankultur, der Funke sprang von der stets kämpfenden und als Einheit auftretenden Mannschaft auf die Zuschauer über. Am 25. Mai 1998 war es endlich vollbracht: Ein 2:2 gegen Mainz 05 brachte den Wiederaufstieg -
"Frankfurt's coming home"! Zwei Wochen später war die Eintracht Zweitligameister 1998.

Der legendäre Baumarkt-Gartenstuhl, von dem aus Ehrmantraut die Spiele zu beobachten pflegte, wurde zum Symbol dieser "neuen Eintracht", die das Divenhafte vergangener Jahre abschüttelte und durch Teamgeist, Kampf und taktische Disziplin die Bundesliga für Frankfurt zurückeroberte. Heute ist der Gartenstuhl ein viel beachtetes Ausstellungsstück im Eintracht Museum.

Nun, etwa zehn Jahre nach dem Wiederaufstieg und 28 Jahre nach dem UEFA-Cup-Sieg kehrt Horst Ehrmantraut im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Tradition zum Anfassen" an die Stätte seiner größten Erfolge zurück. Er wird dort auf Ansgar Brinkmann treffen, den "weißen Brasilianer", den er 1997 vom BV Cloppenburg aus der Verbandsliga zur Eintracht holte - und der nicht nur dank seiner großartigen Spielweise das Gesicht dieser "Ära Ehrmantraut" prägte. Außerdem werden wir mit Thomas Zampach einen weiteren Aufstiegshelden jener Tage begrüßen können, der für den Aufstieg buchstäblich sein letztes Hemd hergegeben hat. Im lockeren Gespräch blicken wir auf diese bewegten Jahre des Umbruchs zurück und werden einiges an Anekdoten und Kuriositäten erfahren.

Durch den Abend führt Roberto Capelluti, Moderator zahlreicher Fernsehsendungen und langjähriger Eintrachtfan Untermalt wird die Gesprächsrunde wie immer durch Filmbeiträge von Wolfgang Avenarius, die uns die damalige Zeit auch bildlich in frische Erinnerung rufen. Der Eintritt ist frei.

nach oben springen

#2

RE: Ehrmanntraut, Brinkmann & Zampach am 17.04. im SGE-Museu

in Gruft 18.04.2008 13:26
von Der Henker (gelöscht)
avatar

Ihr habt wirklich etwas verpaßt - es war ein in jeder Hinsicht genialer Abend.

Die Runde mit Moderator Roberto Capelluti (bekannt aus den HR-Sendungen Straßenstars bzw. Late Lounge) , Ex-Eintrachttrainer Horst "Hotte" Ehrmanntraut sowie "Fußballgott" Thomas Zampach und Ansgar Brinkmann wurde später noch durch Alex Schur vervollständigt. Dieser war spontan einfach so aus Spaß vorbeigekommen.



Es ging um die damalige Aufstiegstruppe 1998/1999.

Natürlich gab es vielöe Annekdoten von damals und gute Sprüche.

Beispiele:

Zampach bestätigte, daß einige Eintracxhtspieler damals ab und an in die Batschkapp gegangen wären. Cappelluti (ungläubig): "Ihr seid damals abends in die Batschkapp gegangen????"
Zampe: "Ja, das war die einzige Kneipe, wo uns der Trainer nie im Leben vermutet hätte unter all den Punks, absolut sicher dort!"

Ehrmanntraut lachte sich bei dieser Enthüllung einen ab

Zampach: "Ansgar, eins wollte ich noch fragen. Stimmt die Geschichte, dass Du einst auf der Autobahn mit Ihrem Citroen von der Polizei überholt wurdest, um nach Verwendung der Lichthupe diese selbst wieder zu überholen?" Ansgar: "Ich habe aus meinen Fehlern gelernt"

Cappelluti: "Herr Ehrmanntraut, man sagt Ihnen nach, Sie hätten das Spielfeld für das Fußball-Tennis millimetergenau ausgemessen, stimmt das?" Ehrmanntraut: "Ja, das stimmt. Allerding war die Seite, auf der ich mitspielte, etwas kleiner"

Und dann noch die Geschichte mit der Bistroeröffnung, die Zampach gleich zu Beginn zum Besten gab:

Im Sommertrainingslager in Seefeld waren Zampach und Güntensperger Zimmergenossen. Urs erzählte Zampe, daß am selben Abend eine Bistroeröffnung stattfinden solle.

Zampe guckte sich vor dem Hotel um, nirgendwo ein neu zu eröffnendes Bistro zu sehen. Als er dann abends auf sein Zimmer ging konnte er schon hören, wo die Bistroeröffnung stattfinden würde und wo sich das Bistro befand - nämlich in seinem und Günterspergers Zimmer.

Bis vier Uhr wurde dort getagt, geraucht und gesoffen. Sportlergerechte Nahrung in Form von Currywürsten wurden durch einen Eintracht-Mitarbeiter morgens um zwei aufs Zimmer gebracht.

Aber am morgend drauf waren alle beim Training und der Mannschaftsgeist wurde durch diese gemeinsame Aktion (14 Spieler waren wohl bei der Bistroeröffnung dabei) gestärkt.

Zampe war sich damals danach sicher, daß mit dieser verschworenen Truppe was Großes geht - er hatte Recht behalten.

Hotte hatte übrigens davon damals nichts mitbekommen. Obwohl sein Zimmer ganz in Bistro-Nähe lag hatte er geschlafen. Bei den heutigen Erzählungen darüber amüsierte er sich sichtlich.

:schobbe:

Wie gesagt, ein wunderschöner Abend der viel zu schnell vorbei war. Bereits die erste Veranstaltung mit Dietrich Weise, Falkenmayer und Kraatz war interessant.

Die nächste Veranstaltung ist am 24. Mai. Da wird das Aufstiegsspiel gegen Reutlingen in voller Länge übertragen. Wäre was für Possmann, der ist nämlich damals nach einer Stuinde abgedampft und hat das glückliche Ende im Stadion gar nicht mitbekommen.

nach oben springen

#3

RE: Ehrmanntraut, Brinkmann & Zampach am 17.04. im SGE-Museu

in Gruft 18.04.2008 14:30
von Possmann • Besucher | 423 Beiträge

ÄHH, is ja schön das Du mich hier in der runde auch erwähnst, aber zur richtigstellung und um meinen ruf zu verteidigen...ich bin EXTRA etwas früher gegangen um am römer später mit der manschaft zu feiern......so war das nämlich wirklich...alles andere ist reine spekulation oder mutwillige unterstellung... nur das das mal klar gestellt wurde ;-)
:ebbel:

nach oben springen

#4

RE: Ehrmanntraut, Brinkmann & Zampach am 17.04. im SGE-Museu

in Gruft 18.04.2008 14:51
von Klaus • 1.045 Beiträge

egal das hättest du nicht machen dürfen.
wer nicht an unsere eintracht glaubt u. geht hatt da nichts zusuchen.
du eventonkel!!!!!!!!!

nach oben springen

#5

RE: Ehrmanntraut, Brinkmann & Zampach am 17.04. im SGE-Museu

in Gruft 18.04.2008 16:16
von Der Henker (gelöscht)
avatar

Pssst Klaus, ich glaube der Possmann ist damals in Richtung Mainz gedüst um bei der Aufstiegsfeier den Mainzelmännchen dabeisein zu können

:fuck:

Aber wir kennen ja die wahre Geschichte und ich hätte gerne das Gesicht von Possmann gesehen als er damals bei seiner Stammkneipe ankam und dort von unserem Aufstieg erfuhr.


:aua:

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Bennet
Forum Statistiken
Das Forum hat 830 Themen und 8095 Beiträge.



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de